CEBUS

Die Kernaussage im Werbebrief fixieren

CEBUS

Wenn Sie einen zielführenden Werbebrief verfassen wollen, denken Sie zunächst über die Konzeption nach. Vor dem Schreiben kommt unbedingt die Planung. Einer der wichtigsten Schritte ist die Fixierung der Kernaussage. Fassen Sie in einem Satz zusammen, was Sie dem Kunden mitteilen wollen.

Die Kernaussage des Werbebriefs

Es gibt keine Kommunikation, die ohne sprachliche oder visuelle Kernaussage auskommt. So hat auch jedes Werbemotiv eine greifbare inhaltliche Komponente, eine leicht zu durchschauende Botschaft. Bedenken Sie: Die Kernaussage kann durch nichts ersetzt werden, weder durch grafische, bildliche, sprachliche oder andere Kunstfertigkeit.Die Kernaussage im Werbebrief fixieren
Die Kernaussage des Werbebriefs schlummert unmittelbar im Wesen des Produkts. Sie spiegelt die wichtigste Eigenschaft des Produkts und den wesentlichen Nutzen, den das Produkt für den Konsumenten hat. Die Kernaussage kann auch eine neue Nische im Markt definieren, wenn Ihnen dies möglich ist. Betonen und benennen Sie die positive Position des Produkts am Markt. Machen Sie unterschwellig klar: Nur wir können das! Die Kernaussage beinhaltet indirekt auch das Versprechen, welches das Unternehmen dem Kunden macht. Dies kann ein nutzenbezogenes, produktbezogenes oder ein markenbezogenes Versprechen sein. Die Kernaussage ist gewissermaßen die Ausgangsbasis, auf der Sie Ihren Werbebrief aufbauen, einschließlich der Tonalität, der Bebilderung, der grafischen Darstellungen etc. Von hier aus starten Sie ihre Gestaltung und das Texten des Werbebriefs. Günstig sind dabei Aussagen, die sich direkt aus dem Kern der Marke herleiten lassen: Sportlichkeit und Schnelligkeit bei einem Sportwagen; Sicherheit und Stauraum bei einem Familienwagen. Luxus und Niveau bei teuren Uhren; Stil, Eleganz und Schönheit bei Schmuck für Damen. Die Kernaussage kann einen gefühlsbetonten oder einen rationalen Effekt nach sich ziehen oder auf einen gefühlsbetonten oder rationalen Nutzen der Kunden abzielen. Dabei gilt es zu beachten:
Emotionale Kernaussagen gehen direkt den Betrachter an und evozieren bei ihm eine unvermittelte Antwort, z. B. "Ich will so sein", "Das gefällt mir gut", "Das kommt meinen Zielen entgegen", "Das bestätigt, was ich denke". Emotionale Kernaussagen ´wickeln´ den Kunden ein.
Rationale Kernaussagen gehen direkt an die Informationen rund um das Produkt. Mit rationalen Kernaussagen wollen Sie den Kunden auf der Vernunftebene überzeugen. Eine sachliche Argumentation ist hier federführend.
Beide Strategien müssen gegen die Reizüberflutung ankämpfen. In unserer Mediengesellschaft sind wir permanent mit Bildern und sprachlichen Aussagen konfrontiert, die uns emotional und rational stimulieren wollen und dies auch erreichen. Aus dieser Masse müssen Sie sich abheben.

Beispiele für Kernaussagen in Werbebriefen

Bestimmte Produkte oder Marken eignen sich für bestimmte Typen von Kernaussagen. Hier finden sie einige Beispiele:
Wie geben Ihnen Sicherheit. (Hersteller von Automobilen, Sicherheitstechnik, Banken, Versicherungen, Software, Computersysteme, Mobilkommunikation)
Wir bieten Ihnen Zuverlässigkeit. (Jede Art von Dienstleistung und Service, Maschinen und Elektrogeräte, Autos, Personen- und Güterverkehr)
Bei uns erleben Sie Abenteuer, finden Erholung und machen kulturelle Entdeckungen. (Reiseführer, Reisebüros, Reiseunternehmen)
Mit uns bekommen Sie Stil. (Bestimmte Genussmittel, Produkte aus dem Lifestyle-Bereich)
Mit uns werden Sie schön und begehrt. (Fashion, Kosmetik, Sport, Fitness)
Bei uns wird Ihnen niemals langweilig werden. (Unterhaltung, Medien, Nachrichten)
Bei uns erhalten Sie alle relevanten Informationen brandaktuell. (Nachrichten, Portale für Preis- und Qualitätsvergleich)

Fedor Singer

Wie bewerten Sie diese Seite?

Das könnte Sie auch interessieren:

Erfolg im Social Media Marketing ist kein Zufallsproduk

Onlinepräsenz, PR, Twitter, Facebook

Erfolgskontrolle im Social Media Marketing

Marketing ist immer auf Erfolg ausgerichtet. Dies ist im Social Web nicht anders. Dennoch wird die Erfolgskontrolle häufig vernachlässigt. Dabei ist es auch bei Twitter, Facebook, Google+, XING, LinkedIn und Co möglich, den Erfolg zu messen. Gleichfalls wichtig sind eine Optimierung und eine Überprüfbarkeit anhand von Zahlen. Zum Artikel...


Zielgruppen, Datenanalysen

Musterfragebögen zur Kundenzufriedenheitsbefragung

Offen für Kritk? Die Kundenzufriedenheitsbefragung Die Kundenzufriedenheitsbefragung ist ein wichtiges Instrument, um langfristig den Unternehmenserfolg zu sichern. Wie der Name schon sagt, beantworten Kunden eine Reihe von Fragen, die Antworten werden danach ausgewertet. Dies hört sich bei vordergründiger Betrachtung erst einmal einfach an. Bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung müssen jedoch einige wichtige Dinge beachtet werden. Zum Artikel...


Themenfindung in der Pressearbeit

Onlinepräsenz, PR, Twitter, Facebook

Pressearbeit für kleine Unternehmen: Der Firmennewsletter

Wer einen professionellen PR-Firmennewsletter für die Presse erstellen ist, muss drei Hürden umschiffen: die rechtliche, die technische und die inhaltliche. Juristisch gesehen, ist es wichtig, ähnlich wie bei einer Homepage, ein komplettes Impressum anzugeben. Auch sollte bei jedem PR-Firmennewsletter eine einfache und schnell zu findende Möglichkeit zur Abbestellung bestehen. In jedem Fall muss eine Erlaubnis des Empfängers vorliegen, dass Sie ihm einen Newsletter zumailen dürfen. Zum Artikel...


© 1982-2015 CEBUS® AG - All rights reserved. CEBUS® ist ein eingetragenes Markenzeichen. Wir haben uns zur Einhaltung von Qualitäts- und Leistungsstandards verpflichtet. CEBUS verwendet nur Cookies um zu sehen, durch welche Suchbegriffe Sie uns gefunden haben.