CEBUS

Direktmarketing per Telefon: Der beste Anrufer für Ihr Unternehmen

CEBUS

Ein paar hilfreiche Wahrheiten über das Telemarketing oder warum sich gute Vorbereitung mal wieder doppelt und dreifach auszahlt.


Der beste Anrufer für Ihr Unternehmen

Wer ist der beste Anrufer für Ihr Unternehmen?
Dies ist eine Frage, welche endlich mal einfach zu beantworten ist: Sie, der Unternehmer, sind bestens qualifiziert, Neukunden zu werben, Gegenargumente zu entkräften, neue Sichtweisen ins Spiel zu bringen und schlicht ein interessanter Gesprächspartner zu sein, denn niemand kennt Ihr Unternehmen, Ihre Produkte, Ihre Kunden und Ihren Markt so gut wie Sie.

Tatsächlich besagt die Legende, das der Multimilliardär und Unternehmensgründer des Kosmetikriesen REVLON - Charles Revson - grundsätzlich 2 Stunden in der Woche reservierte, um Beschwerdetelefonate aufgebrachter Kundinnen persönlich entgegen zu nehmen. So wollte er sicherstellen, dass er sich die Nähe zu den Wünschen und Anliegen seiner Kundinnen bewahrte.

Diese Praxis ist mit Sicherheit auch eine gute Übung für Ihren Vertriebsleiter, Ihren Marketingdirektor und den Leiter der Abteilung Kundenservice. Lassen Sie alle Damen und Herren Manager 1-2 Stunden in der Woche mit potentiellen Interessenten oder reklamierenden Endkunden telefonieren und Sie stellen sicher, dass Ihre Führungsebene nicht die Bodenhaftung verliert.

Dies ist ein guter Tipp.
Aber leider hilft Ihnen dieser Tipp nicht weiter, wenn Sie eine sorgfältig geplante und vorbereitete Marketingaktion umsetzen wollen. Für solche eine Aktion benötigen Sie dedizierte Mitarbeiter!

Aber wie sieht der perfekte Telemarketing-Anrufer aus?
Wir wissen alle, dass objektiv schöne Menschen als kompetenter und erfolgreicher eingeschätzt werden. So haben es objektiv schöne Menschen auch grundsätzlich leichter, eine Anstellung zu finden. Wir alle können uns nicht dagegen wehren, dass unser Unterbewusstsein bereits innerhalb von Sekundenbruchteilen Menschen aufgrund der äußeren Erscheinung be- und verurteilt.

Für das Telemarketing ist objektive Schönheit aber vollkommen gleichgültig.
Für das Telemarketing zählt nur die Schönheit der Stimme und die Kompetenz in Wort und Sprache.
Also gilt es, die Falle des Unterbewusstseins klug zu umgehen:

Da wir das Unterbewusstsein nicht ausschalten können, dürfen wir das 1. Einstellungsgespräch mit potentiellen Kandidaten für das Telemarketing niemals von Angesicht zu Angesicht führen.

Das 1. Gespräch mit einem potentiellen Telemarketingmitarbeiter muss unabdingbar und ausführlich am Telefon statt finden:
- Lauschen Sie der Stimmfarbe und der Fähigkeit zur Stimmmodulation;
- Lassen Sie sich zu einem gängigen Thema unterschiedliche Standpunkte verargumentieren;
- Testen Sie die Reaktion auf Widersprüche und Einwände;

Nehmen Sie sich für jedes Telefonat so viel Zeit, wie Sie sich für ein persönliches Vorstellungsgespräch nehmen würde.

Nur wenn eine Stimme sympathisch, gelassen, kompetent und wortgewandt ein Gespräch führen kann, wird sie in der Lage sein, einen Dialog mit Ihrem potentiellen Kunden wachsen zu lassen.

Wenn Sie dann die richtigen Menschen gefunden haben, welche Ihr Unternehmen über das Medium Telefon vertreten sollen, dann investieren Sie in diese Menschen.

Sie haben jetzt so viel geistige Leistung, Zeit und Geld in die Vorbereitung Ihrer Marketing-Kampagne gesteckt, da wäre es doch eine Schande, wenn zweitklassige Callcenter-Mitarbeiter, welche Ihr Projekt als unterbezahlte Nebentätigkeit zur Finanzierung eines 50-Zoll-Plasma-Fernsehers betrachten, Ihr Unternehmen mit ausdrucksstarken Kernthesen wie „Ääähhh, weiß ich nicht!“ vertreten.

Das Telemarketing ist eine Visitenkarte.
Die Anrufer vertreten Ihr Unternehmen und prägen Ihr Image.
Sie brauchen Schulung, Wissen um Ihr Produkt, Ihre Dienstleistungen, Ihre Kunden, Ihren Markt. Sie müssen argumentieren, diskutieren, zuhören und auf Ihren Gesprächspartner eingehen können. Dies ist eine hochgradig lohnende Investition in kompetente, sachkundige und beständige Mitarbeiter.

Denn bei Ihnen bekommt niemand 5 Bananen, wenn er 3 Äpfel bestellt hat.

Die wichtigsten Regeln, damit Ihr Telemarketing und Ihre Kunden nicht aneinander vorbei reden, stellen wir Ihnen in der nächsten Ausgabe unserer hilfreichen Wahrheiten über das Telemarketing vor.

Dipl.-Kff. Marion Frettlöh

Wie bewerten Sie diese Seite?

Das könnte Sie auch interessieren:

Kundenmagnete helfen Kontakte aus der Mailingliste in Kunden zu wandeln

Direktwerbung per eMail & Newsletter

Mit Kundenmagneten werden aus Emails echte Kunden

Mit gezielten Kundenmagneten gehen Sie auf die Interessen und Probleme Ihrer Kontakte aus der Mailingliste ein und erreichen diese besser. Wenn Sie mit dem richtigen Kundenmagneten einen Kontakt ansprechen, bauen Sie schneller eine Kundenbeziehung auf und erhöhen die Chancen auf einen Verkauf. Zum Artikel...


Nichts vergessen? Die Checkliste für Postwerbung

Direktwerbung mittels Werbebriefe per Post

Grundlagen erfolgreicher Mailings per Post

Checkliste Werbebrief Checkliste für Werbebriefe Welche Eigenschaften muss ein wirksamer Werbebrief besitzen? Die praxistaugliche Checkliste serviert Ihnen in zehn Schritten alle wichtigen Kontrollfragen zum Thema! Zum Artikel...


Erfolg im Social Media Marketing ist kein Zufallsproduk

Onlinepräsenz, PR, Twitter, Facebook

Erfolgskontrolle im Social Media Marketing

Marketing ist immer auf Erfolg ausgerichtet. Dies ist im Social Web nicht anders. Dennoch wird die Erfolgskontrolle häufig vernachlässigt. Dabei ist es auch bei Twitter, Facebook, Google+, XING, LinkedIn und Co möglich, den Erfolg zu messen. Gleichfalls wichtig sind eine Optimierung und eine Überprüfbarkeit anhand von Zahlen. Zum Artikel...


© 1982-2017 CEBUS® AG - All rights reserved. CEBUS® ist ein eingetragenes Markenzeichen. Wir haben uns zur Einhaltung von Qualitäts- und Leistungsstandards verpflichtet. CEBUS verwendet nur Cookies um zu sehen, durch welche Suchbegriffe Sie uns gefunden haben.