CEBUS

Direktmarketing und Corporate Design

CEBUS

Welche Rolle spielt das Corporate Design?

Das Corporate Design einer Firma ist ein maßgeblicher Faktor der den Erfolg aller Marketingkampagnen maßgeblich beeinflusst. Aus gutem Grund, denn durch das Corporate Design wird das Erscheinungsbild eines Unternehmens bestimmt.

Corporate Design – was ist das?

Das Corporate Design setzt sich aus aufeinander abgestimmte grafische Elemente zusammen. Das wären z. B. gezielt ausgewählte Farbkombinationen, das Logo, Claims, Schriftzüge usw. Damit das Corporate Design seinen eigentlichen Sinn und Zweck erfüllen kann, muss ein Unternehmer das CD jedoch auf allen Marketingkanälen einhalten.

Warum ist Corporate Design so wichtig?

Aufgrund des Corporate Designs und dem damit verbundenen einheitlichen Erscheinungsbild des Unternehmens erfolgt bereits eine indirekte Kommunikation mit der anzusprechenden Zielgruppe. Zusätzlich erfährt man durch das Logo viel über das Unternehmen.
Welche Rolle spielt das Corporate Design?

Corporate Design: Was sagt das Firmenlogo aus?

Durch die Logo Gestaltung kann man recht gut Rückschlüsse ziehen, welche Produkte bzw. Dienstleistung verkauft wird.
Des Weiteren kann man durch das Firmenlogo recht gut abschätzen, welchen Charakter bzw. Einstellung das Unternehmen hat.
Zusätzlich erfährt man durch das Logo einer Firma, welche Zielgruppe erreicht werden soll.
Natürlich sind Logos firmenabhängig so einzigartig gestaltet, dass man daran erkennt, um welches Unternehmen es sich überhaupt handelt. (Wiedererkennungswert)

Warum ist für eine Firma das Corporate Design so wichtig?

Erst durch ein einheitliches Erscheinungsbild schafft ein Unternehmen den entsprechenden Rahmen, an dem sich deren Zielgruppe orientieren und zurechtfinden kann. Zudem sorgt eine sich wiederholende Struktur dafür, dass ein gewisses Alleinstellungsmerkmal entsteht. Die Firma hebt sich von der Konkurrenz ab.

Out of Home Werbung: die urtümliche Form des Direkt Marketings

Effektives Direktmarketing baut immer auf crossmediale Strukturen auf. Das bedeutet für den Unternehmer, dass er nicht auf einseitige Werbemaßnahmen zurückgreifen darf, in dem er nur im Bereich Online Marketing investiert oder Printwerbung. Auch die traditionelle Out-of-Home-Werbung muss mit eingeplant werden.

Direktmarketing: die Außenwerbung

Out-of-Home-Werbung kann aus verschiedenen Werbemitteln bestehen, wie z. B. Fahrzeugaufdrucke, Banner, Buswerbung oder Litfaßsäulen. Außenwerbung ist die älteste Werbeform und zählt dennoch immer noch zu den effektivsten Marketingstrategien überhaupt. Besonders wenn es darum im lokalen Umfeld Kunden anzusprechen.

Außenwerbung: die Vorteile

Unabhängig ob Plakat-, Außen- oder Buswerbung (analog oder digital), die genannten Werbeformen erfreuen sich bereits seit mehreren Jahrhunderten einer großen Akzeptanz. Das mag vielleicht daran liegen, dass Außenwerbung deutlich weniger invasiv ist, als das bei Digitalwerbung der Fall ist. Des Weiteren hat Außenwerbung den Vorteil, dass diese Art Werbung die anzusprechende Zielgruppe nicht mit Sinneseindrücken überfordert.

Des Weiteren unterstützt Außenwerbung im lokalen Bereich die Markenbildung des Unternehmens. Damit die Außenwerbung effektiv ist, sollte natürlich die Position der Werbemittel genau überlegt werden. Dazu sollte nicht nur ein Platz mit hohem Kundenverkehr gewählt werde, sondern auch die Lichtverhältnisse des Aufstellungsorts und die Farbgebung der Umgebung spielen eine wichtige Rolle.

Wichtig: Natürlich muss auch im Bereich der Außenwerbung das Corporate Design des Unternehmens eingehalten werden. Nur dann entsteht der gewisse Wiedererkennungswert und die Werbung kommt beim Kunden tatsächlich an.

Carmen Sharif

Wie bewerten Sie diese Seite?

Das könnte Sie auch interessieren:

Keimzelle erfolgreicher PR: Die Presseinformation

Onlinepräsenz, PR, Twitter, Facebook

Keimzelle erfolgreicher PR: Die Presseinformation

Nachdem Sie sich konzeptionelle Gedanken über Zielgruppe, Zielgruppenbotschaften und Zielgruppenmedien gemacht haben, einen Verteiler aufgebaut haben und einen Themenplan für ein halbes Jahr oder ein Jahr erstellt haben , geht es ans Texten. Die Presseinformation ist nach wie vor Rückgrat der klassischen Pressearbeit. Denn sie vermittelt den Journalisten auf inhaltlich und formell für sie gewohnte Art und Weise das, was sie benötigen: Informationen, die sie beziehungsweise ihre Leser oder Hörer/Zuschauer gerne hätten. Zum Artikel...


Direktwerbung mittels Werbebriefe per Post

Werbebriefe sprechen nicht Zielgruppen, sondern Menschen an

Wenn Sie die Zielgruppen zu Ihren Produkten festlegen wollen, sollten Sie möglichst keine Fehler machen. Man sollte z. B. Senioren keine Hardrock-CD nahelegen. Nutzen Sie alle Kundeninformationen, um Gruppen zu bilden. Wichtig ist dabei das bisherige Verhältnis zu Ihrem Unternehmen und die bisherige Kommunikation, das Alter, das Geschlecht, Interessen, der Beruf, bisherige Käufe etc. Zum Artikel...


Was ist Direktmarketing? Übergreifende Artikel

Direktmarketing in Deutschland, ...und immer droht die Abmahnung!

Die Abmahnung kam heute Morgen mit der Post und thront drohend auf Ihrem Schreibtisch. Es bilden sich kleine Schweißtröpfchen auf Ihrer Oberlippe. Sie sollen einen vierstelligen Betrag zahlen und das ist mit diesem Schreiben eines zugelassenen Rechtsanwalts also auch juristisch beschlossen, korrekt und zumindest auf den ersten Blick entsprechen die Vorwürfe auch den Tatsachen. Zum Artikel...


© 1982-2018 CEBUS® AG - All rights reserved. CEBUS® ist ein eingetragenes Markenzeichen. Wir haben uns zur Einhaltung von Qualitäts- und Leistungsstandards verpflichtet. Diese Webseite erhebt im Allgemeinen keine personenbezogenen Daten. Nur wenn Sie eine Anfrage an uns richten oder sich an einen Dienst anmelden, werden personenenbezogene Daten erhoben und gespeichert. Mehr zum Datenschutz...