CEBUS

E-Mail-Marketing als Umsatzgenerator - Tendenzen bis 2018

CEBUS

E-Mail-Marketing ist ein wichtiges Marketinginstrument zur Generierung von neuen Kunden und höheren Umsatz. Trotzdem haben viele Unternehmen das Potenzial noch nicht ausreichend erkannt. Die Liste der Gründe, die für ein professionelles E-Mail-Marketing sprechen ist lang. So gehen Experten davon aus, dass es im Jahr 2018 fünf Milliarden aktive E-Mail-Postfächer geben wird. Und jeder dieser Empfänger ist gleichzeitig auch ein potenzieller Kunde. Neue Statistiken brachten aber noch mehr zutage!

E-Mail-Marketing als Umsatzgenerator

E-Mail-Werbung als effektives Marketing-Instrument

Oft wird E-Mail-Marketing als überflüssige Werbemaßnahme angesehen, die der Empfänger gar nicht haben möchte. Doch professionelles und legales E-Mail-Marketing hat damit nichts zu tun. Professionelle E-Mail-Marketer werden auf ausdrücklichen Wunsch der Kunden generiert. Warum nun gehört E-Mail-Marketing zu den effektivsten Marketing-Instrumenten?

Eine aktuelle Studie der artegic AG fand heraus, dass eine Kommunikation per E-Mail mit den Kunden gleichzeitig auch als wichtige Informationsquelle dient: 66 Prozent der Befragten nutzen die E-Mail als Kommunikationsmittel mit den Kunden und nutzen die daraus gewonnenen Informationen. 93 Prozent der Unternehmen verwenden ein CRM-System für die Erfassung der Kundendaten, davon speichern 95 Prozent die Kontaktdaten, 76 Prozent die Transaktionsdaten und 55 Prozent die Daten aus der direkten Kommunikation.

Wer seine Marketing-Maßnahmen und Aktivitäten perfektionieren und auswerten möchte, sollte demnach auf das E-Mail Marketing setzen. Professionelle Anbieter bieten zahlrieche Möglichkeiten, um den Erfolg des Versands zu verfolgen und zu erfassen. Mögliche Auswertungen sind:

Höhe der Öffnungsrate
Höhe der Klickrate
Anzahl der Verkäufe durch Newsletter

Eine E-Mail ist persönlich

63 Prozent räumen der personalisierten E-Mail einen hohen Stellenwert ein – exakt dies ist der große Vorteil des Direktmarketings per E-Mail. Unternehmen können so mit den Kunden einen Dialog beginnen, der – anders als bei anderen Werbeinstrumenten – auch noch ausgewertet werden kann. 69 Prozent gaben an, dass Service-Mails für die Werbung genutzt werden sollten und 67 Prozent gehen davon aus, dass mobile E-Mails immer wichtiger für den Abverkauf werden.
Durch individualisierten Inhalt wird ein Höchstgrad der persönlichen Ansprache erreicht und die Kundenbindung gestärkt. Dies können Geburtstage sein, eine Hochzeit oder die Geburt eines Kindes. Unternehmen, die ihre E-Mail-Empfängerliste in Interessensgemeinschaften unterteilen gewährleisten damit, dass jeder Kunde exakt auch nur die Informationen erhält, die er sucht. Mögliche Segmentierungen sind:

Wohnort
Alter
Beruf
Hobby
Geschlecht
Familienstand

E-Mail-Marketing ist preiswert

Ein großer Vorteil des E-Mail-Marketings ist die Effizienz der Kosten. Gemäß einer Studie des Informationsdienstleisters Experian wird jeder investierte Euro vierfach belohnt – kein anderes Werbewerkzeug bietet solch einen unschlagbaren Return On Invest (ROI). Daher berichtet auch die artegic-Studie davon, dass die Investitionen in E-Mail-Marketing zu 60 Prozent steigen und zu acht Prozent sogar stark steigen werden.

Ein weiterer Vorteil für das Marketing per E-Mail sind die geringen Kosten für die Abwicklung. Statistisch gesehen kostet eine versendete E-Mail durchschnittlich etwa 0,01 bis 2 Cent. Per Post versendete Werbung kostet hingegen durchschnittlich 40 Cent pro Brief.
Ein professionell betriebenes Marketing bedeutet, dass alle E-Mail-Adressaten über das Double-Opt-In Verfahren generiert werden. So muss jeder Newsletter-Empfänger den Erhalt der Werbemail zwei Mal einfordern. Wurden die Adressen derartig gewonnen, so ist auch eine recht hohe Erfolgsrate zu erwarten, da die Kundenreaktion auf durch per Opt-In-Verfahren gewonnene Kontakte bis zu 50 Mal höher ist als bei klassischer Banner-Werbung.

Natürlich ist der Verkauf das übergeordnete Ziel sämtlicher Werbeaktivitäten. Einer Studie von McKinsey zufolge ist E-Mail-Werbung 40 Mal verkaufseffizienter als Marketing über die sozialen Medien. Aus einer weiteren Studie des amerikanischen Marketingexperten Convince & Convert geht hervor, dass 44 Prozent aller Newsletter-Empfänger einen Kauf tätigen. Diese positiven Erkenntnisse beziehen sich nicht ausschließlich auf den reinen Online-Handel, sondern auch Ladengeschäfte können auf diese Art und Weise vom E-Mail-Marketing profitieren und ihre Verkäufe am Point Of Sales steigern.

Frank Große

Wie bewerten Sie diese Seite?

Das könnte Sie auch interessieren:

E-Mail-Newsletter gestalten

Direktwerbung per eMail & Newsletter

E-Mail-Marketing: Achtung Abmahnung

E-Mail-Newsletter fallen in den Bereich Werbung und deshalb unter die Bestimmungen des „Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb“ (UWG). Paragraph 7, Absatz 2.3 regelt eindeutig: „Eine unzumutbare Belästigung ist insbesondere anzunehmen: ... bei einer Werbung ..., ohne dass eine Einwilligung der Adressaten vorliegt.“ Zum Artikel...


Wenn der erste Werbebrief nicht zum gewünschten Effekt beim Kunden führt, muss man nachfassen

Was ist Direktmarketing? Übergreifende Artikel

Wie verfasst man den Nachfass-Werbebrief?

Selten führen erste Mailings zum Erfolg. Meist muss man mit einem zweiten Werbebrief nachfassen. Nutzen Sie dabei die Erfahrungen, die Sie mit dem ersten Brief gemacht haben. Man sollte die wesentlichen Kaufargumente aufgreifen und keine neuen anführen. Der Bezug zum ersten Schreiben sollte erkennbar sein. Weisen Sie auf Fristen z. B. für Angebote hin, die für den Kunden vorteilhaft sind. Stellen Sie den Nutzen für den Kunden heraus. Zum Artikel...


Blog: Direkte Kommunikation mit dem Kunden

Onlinepräsenz, PR, Twitter, Facebook

Das Firmen-Blog: Direkte Kommunikation mit dem Kunden

Das Firmen-Blog: Direkte Kommunikation mit dem Kunden Wer Direct-Marketing ernsthaft betreibt, also direkt mit seinen Kunden kommunizieren möchte und Wert auf dessen ehrliche Antworten legt, dürfte von den Möglichkeiten eines Firmenblogs begeistert sein. Denn ein Blog gibt jedem Unternehmen die Möglichkeit ohne Umwege, auf direktem Weg, mit seinen Kunden in den Dialog zu treten. Zum Artikel...


© 1982-2015 CEBUS® AG - All rights reserved. CEBUS® ist ein eingetragenes Markenzeichen. Wir haben uns zur Einhaltung von Qualitäts- und Leistungsstandards verpflichtet. CEBUS verwendet nur Cookies um zu sehen, durch welche Suchbegriffe Sie uns gefunden haben.