CEBUS

9 Tipps, wie Sie Ihre Webpräsenz und Landing-Page optimal gestalten

CEBUS

Splitting Tests geben Ihnen interessante Ergebnisse, wie Sie User und Interessenten auf Ihrer Webseite halten und eine höhere Klickrate erzielen.

Splitting Test Ergebnisse nutzen und mehr User halten

Beim Aufbau einer Online-Präsenz bzw. Landing-Page kann man nie genug testen. Damit ist gemeint, dass die Webseite darauf hin analysiert wird, wie die Besucher auf sie reagieren: Verlassen sie die Seite nach wenigen Sekunden wieder? Tragen sie sich gerne in das Newsletter-Formular ein? Werden Produkt-Informationen gerne gelesen oder diese Seiten einfach übersehen?
Mit Hilfe von Splitting-Test können solche Fakten analysiert werden. Bei einem Splitting-Test werden dieselben Inhalte auf einer Webseite in unterschiedliche Formen gepackt. Dann werden User auf beide Seiten geschickt und geschaut, welche Seite mit welcher Form besser ankommt. Dabei müssen Sie die Welt nicht neu erfinden! Die Ergebnisse solcher Splitting-Test können Sie nutzen, um Ihre Webseite oder Landing-Page zu optimieren.

9 Testergebnisse, die Sie schnell umsetzen können

Wie Sie User auf Ihrer Webseite halten und eine höhere Klickrate erzielen Hier finden Sie 9 Ergebnisse von Splitting-Tests, die Sie ganz einfach auf Ihrer Webpräsenz verändern können, um mehr Kunden, Interessenten und User zu gewinnen:

Wenn Sie Seiten mit Produktbeschreibungen oder anderen Texten haben, sollte die Breite der Texte 700 Pixel betragen. Bei den Tests blieben die meisten User an einem Text dran, wenn sie ihn in dieser Breite lesen konnten.
Setzen Sie Texte nicht in die zentrierte Form. Das ist für das Auge sehr anstrengend zu lesen. Lassen Sie Texte in der linksbündigen Form, die kommt am besten bei den Lesern an.
Arbeiten Sie bei Texten immer mit Bullet-Points. So führen Sie den Leser besser durch den Text und dieser ist gewillter, den Text bis zum Ende zu lesen. Daneben sollten Sie zwischen jedem Bullet-Point eine Leerzeile lassen. Diese Form ergab die besten Quoten bei den Splitting-Tests.
Auch Farben spielen beim Verhalten der Interessenten auf Ihrer Internetseite eine wichtige Rolle. Ein dunkles Blau wirkt bei den Usern sehr seriös. Am Besten greifen Sie zu dem Farbcode 6495ED.
Wenn Sie Buttons auf Ihrer Webseite nutzen, zum Beispiel einen „Kaufen-Button“m sollte dieser in Gelb oder Orange gestaltet sein. Des Weiteren gibt es mehr Klicks, wenn der Button den Text „In den Einkaufswagen“ zeigt.
Käufer mögen es, wenn Ihnen mindestens zwei Kauf-Optionen angeboten werden. Wenn Sie also auf Ihrer Internetseite ein Produkt oder Dienstleistung verkaufen, sollten Sie zwei bis drei Preis-Optionen anbieten, damit der Kunde wählen kann.
Zudem halten sich User auf einer Internetseite länger auf und sind gewillter sich in ein Optin-Formular einzutragen, wenn die Webpräsenz einen Garantie-Siegel zeigt. Es gibt im Internet mittlerweile sehr günstige und einfache Möglichkeiten, einen Garantie-Siegel für die eigene Web-Seite zu erhalten (z.B. Sicherheits-Siegel, Datenschutz-Siegel, etc.).
Das Wort „Gratis“ hat eine höhere Klickrate als das Wort „Kostenlos“.
Wenn Sie ein Formular für Newsletter oder Gratis-Angebote auf Ihrer Webseite oder Landing-Page stehen haben, sollten Sie dieses immer Umranden. Es tragen sich mehr User ein, da sie es besser sehen können.

Nicole Gabor

Wie bewerten Sie diese Seite?

Das könnte Sie auch interessieren:

Interaktion und Kundenantwort

Direktwerbung per eMail & Newsletter

Wie E-Mail-Marketing erfolgreich wird: Interaktion und Kundenantwort

E-Mail-Marketing zielt in seiner Konzeption nicht einfach nur auf das Gefallen und einen guten Eindruck ab, sondern sollte eine Call-to-Action enthalten. Das heißt, dass der Kunde zu einer Antwort motiviert wird, zur Teilnahme an einer Aktion oder schlicht zum Kauf. Hierfür werden oft Links gesetzt, die genau zu dem besprochenen Gegenstand führen sollten. Incentives liefern dem Kunden einen zusätzlichen Anreiz, zu kommunizieren oder zu kaufen. Zum Artikel...


Data-Mining für Firmenadressen und Privatadressen, für die genaue Zielgruppe

Zielgruppen, Datenanalysen

Graue Marketingtheorie? Mehrstufiges Direktmarketing

Mehrstufiges Marketing Bei einstufigen Modellen wird ein möglicher Kunde genau einmal kontaktiert wird, während bei mehrstufigen Modellen der Interessent innerhalb eines kurzfristigen Zeitfensters mehrfach angesprochen wird. Zum Artikel...


 Ein Dankeschön versetzt Kunden in positive Stimmung.

Direktwerbung mittels Werbebriefe per Post

Altmodisch oder clever? Mit Postkarten neue Kunden werben

Noch vor 20 Jahren waren Briefe und Postkarten das klassische Instrument im Direktmarketing. Dank des rasanten technischen Fortschritts hat sich das grundlegend geändert. Die Unternehmen können mit ihren Produkten und Dienstleistungen über Online-Kanäle an potenzielle Kunden herantreten – mit zielgerichteter Werbung, angepasst an das individuelle Surfverhalten. Viele Verbraucher fühlen sich durch diese Flut an Werbebotschaften überfordert, ausspioniert oder sind schlicht genervt: Kaum hat man sich im Internet nach einem neuen Sofa umgesehen, schon kommen mehr oder weniger aufdringliche Einblendungen mit entsprechenden Angeboten. Zum Artikel...


© 1982-2017 CEBUS® AG - All rights reserved. CEBUS® ist ein eingetragenes Markenzeichen. Wir haben uns zur Einhaltung von Qualitäts- und Leistungsstandards verpflichtet. CEBUS verwendet nur Cookies um zu sehen, durch welche Suchbegriffe Sie uns gefunden haben.